Kamikaze auf der A 9: Fahrer war ohne Führerschein, mit geklauten Kennzeichen und unter Drogen unterwegs

Gut, dass die Polizei bei uns aufpasst, wer da alles auf unseren Autobahnen herumkurvt. Gestern gab’s wieder einen mittleren Alarm auf der A 9, weil ein junger Mann mit einem Auto mit gestohlenen Kennzeichen in Richtung Süden unterwegs war.

Mehrere Streifenwagen stoppten den Wagen des 28-Jährigen bei Bayreuth Süd. Die Kennzeichen hatte er in Halle gestohlen, sein Auto war weder versichert, noch zugelassen und der junge Fahrer wusste sowieso nicht so genau, was er da tut, er stand unter Drogeneinfluss und Führerschein hat er sowieso keinen. Die Beamten haben das Auto sichergestellt, den jungen Fahrer zum Bluttest gebracht und dann die Schreibarbeit erledigt,  sechs Anzeigen, zum Beispiel wegen Urkundenfälschung und Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz.