© Michael Kappeler

Karriereende? Neureuther kündigt Entscheidung nach der WM an

Garmisch-Partenkirchen (dpa) – Skirennfahrer Felix Neureuther hat nach den Spekulationen um ein baldiges Karriereende eine Entscheidung für die Zeit nach den Weltmeisterschaften angekündigt. «Jetzt ist wichtig, dass es um Sport geht, dass ich mich auf die WM konzentriere. Danach werde ich Aussagen über meine Zukunft treffen», sagte der 34 Jahre alte Routinier in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur.

«Wenn ich am Start stehe, will ich Leistung zeigen und keine Abschiedstournee machen», sagte er. «Ich mag nicht in irgendeinem Anzug runterfahren oder so. Solange ich Rennen fahre, geht es einzig und allein um den Sport, da will ich hundertprozentig Sportler sein.»

Auf die Frage, wer alles entscheide, ob es weitergehe, antwortete Neureuther: «Im Endeffekt nur ich. Meine Familie weiß schon Bescheid. Die würde es lieben, wenn ich noch zehn Jahre fahre, weil sie mir unheimlich gerne zuschaut. Aber ich glaube, dass es wichtig ist, dass du den Zeitpunkt nicht verpasst.»

Er finde es schade, wenn Sportler mit aller Gewalt versuchten, ihre Karriere fortzusetzen. «Es gibt ein Leben danach, und das ist ein schönes. Wenn ich erkenne, dass aus meinem Körper nicht mehr rauszuholen ist, dann ist es Zeit zu sagen: So, das passt jetzt.» Neureuther will bei der anstehenden WM im Slalom am 17. Februar seine vierte Einzelmedaille holen.