© Frank Rumpenhorst

Katastrophenfall für Bayern aufgehoben: Lockerungen ab Montag

„Gute Nachrichten, Bayern geht es besser.“ So hat Ministerpräsident Markus Söder die Pressekonferenz am Freitagmittag eröffnet. Der Katastrophenfall für Bayern ist aufgehoben. Ab Montag  stehen wieder einige Lockerungen an, die vor allem den privaten Bereich betreffen. So dürfen sich ab nächster Woche bei einer Inzidenz von unter 50 wieder 10 Personen unabhängig von Haushalten treffen.

Auch private Veranstaltungen sind wieder möglich: Für Geburtstage, Trauungen, Hochzeiten, Taufen, Beerdigungen, im Zweifel dann auch Schulfeiern und Vereinsfeiern gilt folgende Regelung: bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100, dürfen 50 Personen im Außenbereich teilnehmen, 25 innen. Bei dieser Inzidenz braucht es einen negativen Coronatest.

Bei einer Inzidenz von unter 50 entfällt die Testpflicht. Dann dürfen 100 außen und 50 Personen innen teilnehmen. Genesene und vollständig Geimpfte zählen weiterhin nicht dazu.