Kein Scherz, sondern Straftat: schon zum dritten Mal Türschlösser verklebt

Das ist nicht einmal mehr ein schlechter Scherz: in Lichtenfels hat jemand schon zum dritten Mal die Türschlösser seines Nachbarn verklebt. Jüngster Vorfall war am vergangenen Freitag Abend. Da erstattete der Wohnungsinhaber schließlich Anzeige bei der Polizei wegen Sachbeschädigung.
Eigenen Angaben zufolge sei er die ganze Woche über unterwegs. Als er Freitag Abend nach Hause kam, konnte er nicht in die Wohnung, da die Türschlösser verklebt waren.

Im Verdacht steht ein 69-jähriger Nachbar. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro.