Keine Umgehung für Pressig: Die Pläne kommen ganz tief in die Schublade

 

Über eine Ortsumgehung für Pressig im Landkreis Kronach wird seit 20 Jahren diskutiert, jetzt ist das Thema für die nächsten Jahre erst einmal vom Tisch. Die Regierung von Oberfranken hat das Planfeststellungsverfahren für die Umfahrung jetzt formell eingestellt. Hintergrund ist, dass der Bund das Projekt im aktuellen Verkehrswegeplan 2030 nicht mehr vorsieht. Das heißt, es gibt zumindest die nächsten zehn Jahre auch kein Geld für die Umfahrung der B 85. Erst dann könne das Thema wieder angegangen werden.

Der Bund Naturschutz freut sich über das Aus. Er lehnt die Umfahrung seit fast 20 Jahren ab und wertet das Aus für das Planfeststellungsverfahren als Ohrfeige für die Politik.

Der CSU-Bundestagsabgeordnete für den Raum Coburg-Kronach, Hans Michelbach dagegen will das Aus für die Trasse nicht so einfach stehen lassen und kündigt weitere Gespräche mit Vertretern auf Landes- und Bundesebene an.