Keine Zuschüsse für’s „Hupfer-Areal“: Ködnitzer Haus von Liste gestrichen

Für das „Hupfer-Areal“ in Ködnitz wird es keine finanziellen Zuschüsse geben. Das hat das Amt für ländliche Entwicklung in Bamberg mitgeteilt. Das Projekt sei von der Förderliste gestrichen worden, weil es kein Leerstand mehr ist. Das wäre die Voraussetzung für eine Förderung. Die sei jetzt hinfällig. Die frühere Gastwirtschaft mit dem Saal ist verkauft worden. Der neue Eigentümer will nach Medienberichten die Wohnungen in dem Hupfer-Bau sanieren und dann vermieten, ließ der Ködnitzer Bürgermeister Stephan Heckel-Michel wissen.
Viele Ködnitzer sind jetzt enttäuscht. Sie hatten gehofft, das „Hupfer-Areal“ umgestalten zu können. Sie hatten sich intensiv mit der Gestaltung und dem Nutzungskonzept auseinander gesetzt.