© Jan Woitas

Kickers Würzburg: Zwölf Heimspiele ungeschlagen

Würzburg (dpa/lby) – Die Würzburger Kickers haben im letzten Heimspiel der Saison in der 3. Fußball-Liga ihre Serie verteidigt. Das 1:1 gegen die SG Sonnenhof Großaspach war das zwölfte Spiel nacheinander vor heimischem Publikum ohne Niederlage. Vor 5213 Zuschauern brachte Orhan Ademi die Gastgeber in Führung (5. Minute). Saliou Sané glich noch vor der Pause aus (31.).

«Es ist ein schönes Gefühl, die Heimserie gehalten zu haben, auch wenn wir natürlich gerne gewonnen hätten», sagte Trainer Michael Schiele. «Wir sind super reingekommen, haben ein sehr schönes Tor erzielt und hatten sehr gute Ballbesitzphasen. Danach waren wir allerdings zu sorglos. Großaspach hat auf seine Konterchancen gelauert, da waren wir nicht auf der Hut.» Insgesamt sei sein Team nicht zwingend genug gewesen.

Ein bisschen Wehmut gab es am Samstag auch. Unmittelbar vor Anpfiff wurden fünf Profis verabschiedet, die allesamt mindestens zwei Jahre bei den Unterfranken spielten: Sebastian Neumann, Emanuel Taffertshofer, Franko Uzelac, Marco Königs und Felix Müller.

Zum Saisonabschluss in einer Woche ist Würzburg bei Absteiger FC Rot-Weiß Erfurt zu Gast.