Kindergarten Helmbrechts: Regierung stellt Förderung in Aussicht

In Helmbrechts kann es wohl bald mit dem Bau des neuen Kindergartens in der Jean-Paul-Straße losgehen. Die Regierung von Oberfranken hat der Stadt die Zustimmung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn erteilt. Damit sei eine wichtige Hürde genommen, dass die Stiftung Marienberg bald mit den Baumaßnahmen loslegen kann, so Bürgermeister Stefan Pöhlmann. Die Gesamtkosten für das Projekt liegen bei knapp 2,5 Mio. Euro. Eine Mio. wird dabei von der Regierung übernommen. Die meisten Fördermittel kommen aus dem Sonderinvestitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2017-2020.“ Nach den Plänen der Stadt und der Diakonie soll die neue KiTa bis Herbst 2019 bezugsfertig sein.