Kinderwagen in Brand gesteckt: 24-Jähriger vorläufig festgenommen

Er soll einen Kinderwagen in Brand gesteckt haben. Laut Kulmbacher Polizei wird am Montag ein 24-Jähriger dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Am Sonntag gegen 0.15 Uhr meldeten Anwohner des Mehrfamilienhauses in der Kulmbacher Fischergasse eine starke Rauchentwicklung im Gebäude. Beamte der Kulmbacher Polizei fanden den brennenden Kinderwagen im Hausflur und konnten den Brand mit einem Feuerlöscher bekämpfen. Durch die starke Rauchentwicklung wurden sechs Anwohner leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Vor Ort fiel den Polizisten auf, dass der Kinderwagen vorsätzlich in Brand gesteckt wurde. Im Rahmen einer Fahndung wurde der 24-Jährige in der Nähe des Tatorts festgenommen. Er muss sich jetzt wegen schwerer Brandstiftung verantworten.