Kindesmissbrauch: Bayreuther Landgericht verurteilt Tennislehrer

Wegen Kindesmissbrauch wurde jetzt ein 54-jähriger Tennislehrer vor dem Bayreuther Landgericht zu vier Jahren Gefängnis verurteilt. Der aus Tschechien stammende Angeklagte hatte seinen damals 11-Jährigen Tennisschüler im Sommer 2017 das erste Mal, und noch zwei Mal im folgenden Jahr missbraucht. Nach den Taten im letzten Jahr hatte sich der Junge seiner Mutter anvertraut. Der Mann hatte zugegeben die Taten begangen zu haben und entschuldigte sich auch dafür. Durch das Geständnis war es dem Jungen erspart geblieben vor Gericht auszusagen.