Klavier für jedermann: Stadt Coburg stoppt beliebte Aktion

Viele schöne Aktionen müssen wegen Corona ausfallen oder geändert werden. In Coburg will eine Initiative für ihr Kulturprojekt vor dem Verwaltungsgericht streiten. Der Sängerkreis Coburg-Kronach-Lichtenfels hat in der Stadt Klaviere aufgestellt, an denen jedermann musizieren kann. Das Projekt kam gut an – bis Corona kam. Da hat die Stadt die Klaviere verboten, weil die Hygieneregeln nicht eingehalten werden könnten. Die Klaviere, so sagt die Stadt – müssten permanent desinfiziert und das dann überwacht werden. Der Sängerkreis meint, na ja dann müssten ja auch die Parkbänke in der Stadt ständig desinfiziert werden. Jetzt drängt die Zeit, denn im Herbst ist es zu kalt für die Klaviere und das Draußen-Musizieren.

(Bild: Sängerkreis Coburg-Kronach-Lichtenfels)