Klein-Lkw auf der A70 bei Thurnau umgestürzt: Autobahn war voll gesperrt

Ein umgestürzter Klein-Lkw hat gestern Abend auf der A 70 in Richtung Bayreuth für knapp zwei Stunden Stau gesorgt. Der Fahrer des mit Farben beladenen Transporters hat bei Thurnau einen LKW überholen wollen. Beim Wechseln der Spur hat er aber offenbar nicht auf den nachfolgenden Verkehr geachtet. Es kam zu einem Auffahrunfall. Der Kleinlaster kippte um. Zwei weitere Fahrzeuge krachten in die Unfallstelle. Drei Personen erlitten nach Angaben der Polizei leichtere Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 70.000 Euro.