Kleine Lockerung für den Einzelhandel: ab Montag läuft „Click & Collect“

Ab Montag läuft die Fortsetzung des aktuellen Lockdowns – auch mit einigen verschärften Maßnahmen. So sind vorerst bis Ende Januar die Kontaktregelungen weiter eingeschränkt und für Hotspots gilt ein Bewegungsradius von 15 Kilometern für touristische Ausflüge. Eine kleine Lockerung gibt es unterdessen für den Einzelhandel. Mit „Click & Collect“ bzw. „Call & Collect“ dürfen Einzelhändler jetzt ihre Waren auf Vorbestellung an der Ladentür verkaufen. Im Kulmbacher Einzelhandel sind die meisten Geschäfte telefonisch für ihre Kunden da, erklärt Alexandra Hofmann, die Vorsitzende der Händlervereinigung „Unser Kulmbach“, im Radio Plassenburg-Gespräch. Wann die Geschäfte erreichbar seien, erfahre man übers Internet oder über Aushänge in den Geschäften so Hofmann. Bestellen geht – je nach Geschäft – per Telefon, E-Mail oder auch WhatsApp. Die bestellte Ware kann man dann zu fest vereinbarten Uhrzeiten abholen.