© Armin Weigel

Knaller oder Heerwagen: Ingolstadt mit Torwartwechsel?

Ingolstadt (dpa/lsw) – Nach fünf Niederlagen am Stück und drei unter dem neuen Trainer Alexander Nouri könnte es beim Zweitliga-Schlusslicht FC Ingolstadt einen Torwartwechsel geben. «Wir werden am Freitag eine Entscheidung treffen, die für den Moment erfolgversprechend ist», sagte Trainer Nouri am Donnerstag. Ein Wechsel von Marco Knaller zu Philipp Heerwagen deutet sich an. Für Almog Cohen kommt ein Startelfeinsatz nach einem Syndesmoseriss nach Einschätzung des Coaches noch zu früh. Der verletzte Verteidiger Tobias Schröck fehlt weiter.

«Die Länderspielpause kam zur rechten Zeit. Wir haben intensiv mit der Mannschaft trainiert und an den Abläufen gefeilt. Wir konnten nochmals vertiefen, welche Verhaltensweisen wir haben wollen», sagte Nouri vor dem Auswärtsspiel am Freitag (18.30 Uhr) beim SV Sandhausen. Dort hat Uwe Koschinat als neuer Trainer das Kommando beim Tabellenvorletzten der 2. Fußball-Bundesliga übernommen.

«Ein Trainerwechsel ist immer eine besondere Situation. Wir sind aber auf alle Phasen im Spiel vorbereitet, auf hohes Anlaufen, lange Bälle oder Kombinationsspiel», sagte Nouri. «Wir müssen Standardsituationen vermeiden und dürfen nach Balleroberungen nicht leichtfertig zum Gegner passen. Das nervt mich komplett, da fehlt die Konzentration. Das müssen wir besser machen.»