Konjunkturknick: Jetzt trifft es auch Oberfranken

Die Konjunktureintrübung trifft jetzt auch Oberfranken. Die aktuelle Geschäftslage und auch die Erwartungen für das nächste Jahr werden laut der jüngsten IHK-Konjunkturbefragung so schlecht eingeschätzt, wie seit 2013 nicht mehr.

Die Ursachen für die konjunkturelle Eintrübung seien vielfältig. Vor allem die von den USA ausgelösten Handelsstreitigkeiten mit China und der Europäischen Union würden sich immer stärker auswirken. Hinzu würden Unsicherheiten wegen des Brexits kommen, so die IHK-Geschäftsführerin Gabriele Hohenner.

Vor allem in Industrie und Handel sieht die Wirtschaftslage schwach aus. Immer noch positiv gestimmt, sind Unternehmen des Bausektors und des Tourismus.