Kormoran auf Jagd: Die Fischbestände in Kulmbacher Gewässern schwinden

Die Fischbestände am Main sind durch den Kormoran immer mehr in Bedrängnis. Von der Kieswäsch aus jagen die Kormorane in den Gewässern rund um Kulmbach. Der Kulmbacher Fischerverein hat jetzt eine ganzjährige Schonzeit für bestimmte Fischarten eingerichtet, um die sehr geringen Bestände zu schützen.

Außerdem wird die Fachberatung für Fischerei durch eine Abfischung eine Bestandserhebung der gefährdeten Fischarten am Weißen Main durchführen. Die Tiere werden danach natürlich wieder ins Wasser gelassen.