© Peter Kneffel

Kovac zur Münchner Aufholjagd: «Druck auf den BVB erhöhen»

Doha (dpa) – Im Kampf um die siebte deutsche Fußball-Meisterschaft am Stück will der FC Bayern München in der Rückrunde den Druck auf Borussia Dortmund erhöhen. «Es sind immer noch sechs Punkte, die müssen wir versuchen, so schnell wie möglich aufzuholen», sagte Trainer Niko Kovac am Samstag im Trainingslager in Doha. «Wir werden nicht mit großartig Krawall und Verbalattacken arbeiten, sondern wir müssen unsere Hausarbeiten machen. Mit Leistungen und guten Ergebnissen können und wollen wir den Druck auf den BVB erhöhen.»

Kovac erwartet in der Rückrunde einen Heimsieg im direkten Duell gegen den Spitzenreiter, dazu hofft er auf mindestens einen Dortmunder Ausrutscher. «Wir stehen unseren Mann und wollen den Druck aufrecht erhalten», sagte der 47-Jährige, der noch nicht zu sehr an den FC Liverpool in der Champions League denken will: «Wir müssen jetzt wirklich zusehen, dass wir bis zu diesem Spiel in der Bundesliga unsere Hausarbeiten machen.»

An der zum Ende der Hinrunde erfolgreichen Stammelf will Kovac weitestgehend auch im neuen Jahr festhalten. «Die Mannschaft, die in den letzten Wochen sehr erfolgreich gespielt hat, hat einen gewissen Vorteil», räumte der Bayern-Coach ein. «Vorteil heißt aber nicht, dass das in Stein gemeißelt ist. Wenn ich das Gefühl habe, dass einer denkt, er ist schon fix drin, kann es passieren, dass er auch fix draußen ist.»