Kulmbach treibt E-Mobilität voran: Ladesäule am EKU-Platz in Betrieb genommen

Am EKU-Platz in Kulmbach ist heute Nachmittag die Ladesäule für E-Autos in Betrieb genommen worden. 25.000 Euro soll die Anschaffung und Installation gekostet haben. Neben der Ladesäule am EKU-Platz gibt es in Kulmbach unter anderem noch welche am Klinikum und am Landratsamt, sagt der Chef der Kulmbacher Stadtwerke, Stephan Pröschold:

Die gängigen Automodelle können damit laut Pröschold in zwei Stunden vollgeladen werden. Das Aufladen am EKU-Platz ist kostenlos.