Kulmbacher Altstadtfest offiziell abgesagt: Fest unter Corona-Bedingungen rentiert sich nicht

Auch in diesem Sommer wird es in Kulmbach keine großen Feste geben. Seit Dienstag ist bekannt, dass nach Sternfahrt und Bierwoche auch das Altstadtfest erneut der Corona-Pandemie zum Opfer fällt. Ein Altstadtfest mit Hygienekonzept, Begrenzung der Besucherzahlen und Einbahnstraßenregelungen entspreche nicht dem Konzept des Altstadtfestes und würde sich auch für die Gastronomie und die Veranstaltungspartner nicht rentieren, sagt OB Ingo Lehmann. Kulmbacher Gastronomen sehen das ähnlich. Jens Burkatsmeier vom Backstage, der auch Straßenzugbeauftragter für den Oberhacken am Altstadtfest ist, sagt im Radio Plassenburg-Gespräch, für die Gastronomie sei es wichtiger, den normalen Betrieb wieder aufnehmen zu können. Danach könne man sich wieder über die Planung von Festen unterhalten, so der Wirt weiter.