Kulmbacher Kommunbräu: Wirtin will weitermachen, Genossenschaft sucht neuen Pächter

Der Vorstand der Kommunbräu in Kulmbach hat offenbar einen neuen Pächter für das Lokal. Jedenfalls ist der bisherigen Wirtin Susanne Stübinger gekündigt, wie die Bayerische Rundschau heute schreibt.

Die Witwe des überraschend verstorbenen Frank Stübinger hatte zuletzt dem Vorstand der Kommunbräu mitgeteilt, dass sie das Lokal nun doch weiter betreiben wolle. Allerdings hat sie gleichzeitig die Kündigung des Pachtvertrags erhalten. Kai-Michael Meins, Vorstandssprecher der Kommunbräu, betont, man habe Susanne Stübinger die Möglichkeit gegeben, sich ebenfalls zu bewerben, die Rede ist auch von einem neuen Konzept für die Kommunbräu. Ob es einen gibt und wer ein möglicher neuer Pächter für die Kommunbräu ist, wollte der Vorstandssprecher nicht sagen. Ob und inwieweit Susanne Stübinger noch im Rennen ist, ist unklar.