Land unter in Bindlach: Starkregen sorgt für Überschwemmungen Foto: NEWS5/Merzbach

Der Starkregen hat am Wochenende für zahlreiche Überschwemmungen in der ganzen Region gesorgt. Die Feuerwehren waren insbesondere gestern teilweise im Dauereinsatz.

Während der Landkreis Kulmbach von Schäden verschont geblieben ist, hat es diesmal den Landkreis Bayreuth schwer getroffen, insbesondere die Gemeinde Bindlach. Dort wurden am Samstag nach einem Unwetter mit zentimeterdicken Hagelkörnern und Starkregen etliche Straßen überschwemmt. Vor allem die Ortsdurchfahrt und das Industriegebiet westlich der Autobahn hat es hart getroffen. Geschäfte und Parkplätze wurden komplett überflutet, darunter auch das Möbelhaus Pilipp. Sämtliche umliegenden Feuerwehren waren im Einsatz, auch die Harsdorfer Wehr half beim Abpumpen mit. Bis zum Abend waren es nach Angaben der Integrierten Leitstelle rund 150 Einsätze. Auch die Stadt Bayreuth, Speichersdorf und Weidenberg hat es getroffen, im Landkreis Bamberg Scheßlitz.

Im Landkreis Kulmbach habe es bis heute Abend, auch nach dem Wolkenbruch am Nachmittag, laut Integrierter Leitstelle keinen einzigen Feuerwehreinsatz gegeben.