Landkreis Coburg: Rollerfahrer stirbt nach Verkehrsunfall

Zum Start ins Wochenende hat es in Coburg einen tragischen Verkehrsunfall gegeben. Dabei ist ein 37-jähriger Rollerfahrer ums Leben gekommen, wie die oberfränkische Polizei schreibt. Gestern Abend war der Mann vom Stadtteil Neuses in Richtung Auffahrt zur A73 unterwegs. Auf der Brücke über die B4 ist der 37-jährige mit seinem Roller in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem Auto zusammengestoßen. Dabei wurde der Rollerfahrer schwer verletzt. Rettungskräfte und Notarzt haben versucht, ihn zu reanimieren. Trotzdem starb der 37-jährige Mann wenig später im Krankenhaus. Der Autofahrer ist mit einem Schock davongekommen. Warum der Rollerfahrer in den Gegenverkehr gekommen war, ist unklar. Ein Sachverständiger soll den Unfallhergang klären. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 25.000 Euro.