© Carsten Rehder

Leitplanke rasiert und sich schlafen gelegt: russischer Lkw-Fahrer kann sich an nichts mehr erinnern

Ein betrunkener Brummifahrer hat auf der A9 bei Gefrees in der Nacht auf Samstag mit seinem Lkw die Leitplanke beschädigt und sich anschließend einfach schlafen gelegt. Einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer war der deutlich beschädigte Lkw auf dem Parkplatz Streitau aufgefallen, er hat die Polizei verständigt. Zum Unfall befragt, konnte sich der Russe an nichts mehr erinnern.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Bayreuth fuhr die Polizei den Brummifahrer zu Blutentnahme. Seinen Führerschein musste er an Ort und Stelle abgeben. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.