LKW fährt in die Baustelle rein: A9 bei Himmelkron Richtung Hof gesperrt

Auf knapp 200 Metern wurde die mobile Leitplanke aus Beton umgerissen. Wie die Verkehrspolizei Bayreuth mitteilt, ist heute Vormittag ein LKW auf der A9 bei Himmelkron in eine Baustelle reingefahren. Der Fahrer des 40 Tonner ist auf die mobile Schutzplanke drauf gefahren, hat sich um 90 Grad gedreht und stand dann quer über alle drei Fahrbahnen.

In der Folge entwickelten sich rund um Himmelkron und Lanzendorf Staus, denn sämtliche Fahrzeuge, ob in Richtung Süden oder Norden, mussten um die A9 herumfahren. Von der Frankenfarm bis nach Bad Berneck ging es gestern Nachmittag nur im Schritttempo. Erst in den Abendstunden lösten sich die Staus langsam wieder auf.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 100.000 Euro. Der Fahrer des LKWs blieb unverletzt. Die A9 ist in dem Bereich der Anschlussstelle Himmelkron Richtung Hof bis 16 Uhr komplett gesperrt. Da der 40 Tonner auch Diesel verloren hat, muss eine Fahrbahn auf der Gegenseite zusätzlich gesperrt werden.