© Stefan Puchner

Lkw-Fahrer stirbt nach Unfall auf schneeglatter Straße

Berchtesgaden (dpa/lby) – Bei einem Unfall vermutlich wegen Schneeglätte im Landkreis Berchtesgaden ist ein 56 Jahre alter Lastwagenfahrer gestorben. Am Donnerstagmorgen rutschte der Lkw bei starkem Schneefall eine Böschung am rechten Fahrbahnrand hinauf, kippte im Anschluss zur Seite um und schlitterte mehrere Meter den Berg herab, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle bei Berchtesgaden starb. Der genaue Unfallhergang wird noch untersucht.

Der erneute Wintereinbruch in Teilen Bayerns führte am Donnerstag zu zahlreichen weiteren Unfällen. In Kaufbeuren zog sich ein 18-jähriger Fahranfänger massive Prellungen zu, als er mit seinem Wagen auf glatter Straße ins Schleudern geriet und frontal gegen ein Brückengeländer stieß.

Bei Friesenried (Kreis Ostallgäu) kam eine 22-Jährige auf der winterglatten Fahrbahn ins Rutschen und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Auto eines 40-Jährigen. Beide Fahrzeuge wurden in den Straßengraben geschleudert. Die 22-Jährige wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die junge Frau kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Der 40-Jährige und sein Beifahrer wurden ebenfalls leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Bei Kempten geriet ein 19-jähriger auf der A7 in Richtung Memmingen mit seinem Auto laut Polizei wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern. Der Wagen prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der junge Mann blieb unverletzt.

© dpa-infocom, dpa:210318-99-875343/2