Lockerungen in Bayern ab heute: In Kulmbach sind 3G-plus und 2G-Modelle kein Thema

Es soll ein weiterer Schritt in Richtung Normalität sein. Ähnlich wie in den Clubs und Diskotheken, dürfen sich ab heute auch Betreiber von Kinos, Theatern, Museen oder Musikschulen beispielsweise, für die Einführung der 3G-plus oder gar 2G-Regel entscheiden. Dadurch würde die Abstands- und Maskenpflicht entfallen. In den städtischen Einrichtungen bleibt alles, wie es ist, heißt es aus dem Kulmbacher Rathaus. So sei die Handhabe vorerst einfacher. Das betrifft zum Beispiel die Städtische Musikschule, die Stadtbücherei oder die Städtischen Museen. Und auch im Cineplex Kulmbach bleibt es vorerst bei der bisherigen Regelung. Der Chef des Kulmbacher Kinos, Werner Kampe, wolle keinen Schnellschuss machen, wie er im Radio Plassenburg-Gespräch erklärt hat. Und wolle auch niemanden ausschließen. Schon die jetzigen Regeln sorgten noch immer für Durcheinander und Diskussionen, ständig wechselnde Regeln würden das noch verstärken.

Auch in der Gastronomie und Hotellerie im Landkreis Kulmbach ist 2G momentan noch kein Thema, wie Radio Plassenburg erfahren hat.