Lösung erzielt: Loewe in Kronach kauft zwei Drittel des Firmenareals von der Stadt Kronach zurück

Die Stadt Kronach und Loewe haben sich geeinigt. Der Fernsehhersteller wird rund Dreiviertel seines ehemaligen Firmengeländes von der Stadt zurückkaufen. Bürgermeisterin Hofmann nannte dies einen Gewinn für alle. Die Einzelheiten wurden heute bei einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt gegeben. So will Loewe in den nächsten Jahren 25 Millionen Euro in Kronach investieren und das Gelände modernisieren.

Loewe hat auch Investitionen in Höhe von 25 Millionen Euro in den kommenden drei bis fünf Jahren angekündigt. Am Ende soll ein attraktiver Campus für Tech-Firmen mit passender Infrastruktur entstehen. Außerdem ist ein Loewe-Museum geplant. Die ersten Baumaßnahmen sollen im kommenden Sommer beginnen. Der Spatenstich für den Neubau ist im Frühjahr 2023 geplant.