Losfahren mit der Zapfpistole im Tank: Porschefahrerin mit Missgeschick an der Rastanlage Frankenwald

Wie peinlich. Eine Porschefahrerin ist an der Rastanlage Frankenwald an einer Tankstelle losgefahren und hatte den Zapfhahn noch im Tank. Die Beifahrerin hatte das Tanken übernommen. Die 47-jährige Fahrerin meinte es gut, und wollte die Zapfsäule frei machen, während ihre Begleiterin bezahlte. Die hatte aber die Zapfpistole nicht wieder zurück gehängt, sondern im Tank des  Porsche hängen lassen. Es gab einen großen Knall, dann war die Zapfpistole draußen. Am Porsche ist kein Schaden entstanden, die Zapfsäule muss für rund 500 Euro repariert werden.