Luisenburg Festspiele: Schauspieler Karl Friedrich ist tot

Die Luisenburg-Festspiele in Wunsiedel trauern um Karl Friedrich. Der Schauspieler ist – wie heute bekannt wurde – am 2. Februar im Alter von 91 Jahren in seiner Wohnung in München verstorben. Friedrich war seit den Fünfzigerjahren an zahlreichen Theater- und Filmproduktionen beteiligt. Bis ins hohe Alter sei er auch der Luisenburg treu geblieben, heißt es in einer Pressemitteilung der Festspiele. Sein erstes Engagement dort bekam er 1962 in Johann Nestroys „Der Zerrissene“. Mit dieser Rolle habe eine innige Beziehung mit den Festspielen begonnen, die insgesamt 17 Spielzeiten, 27 Produktionen und 46 Jahre andauern sollte.