Die Zentrale Notaufnahme eines Krankenhaus., © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Mann von Zug erfasst: Schwer verletzt

Ein 36-Jähriger ist am Münchner Hauptbahnhof ins Gleisbett gestürzt und von einem Zug überrollt worden. Der betrunkene Mann verletzte sich am Donnerstagabend schwer. Nach Angaben der Polizei vom Freitag habe zunächst Lebensgefahr bestanden. Die Ermittler gehen von einem Unfall aus. Rettungskräfte brachten den verletzten 36-Jährigen ins Krankenhaus, wo ihm beide Unterschenkel amputiert werden mussten. Lebensgefahr bestehe nicht mehr.

Der Zugfahrer sah den Mann in der Dunkelheit den Angaben nach zu spät und erfasste ihn trotz Schnellbremsung. Die 150 Reisenden im Zug blieben unverletzt.