Massiver Preisanstieg auf dem Bau: auch im Kulmbacher Land ziehen Bauherren zurück

Der Mangel an Material auf dem Bau und die daraus resultierenden massiven Preissteigerungen lassen auch im Kulmbacher Land immer mehr Häuslebauer ihr Vorhaben nochmal auf den Prüfstand stellen. Radio Plassenburg-Nachfragen haben ergeben, dass einige ihr Bauvorhaben jetzt erstmal verschieben, angesichts von Preissteigerungen um teils 20 Prozent.

Bei der größten Investition, die Otto-Normalbürger in seinem Leben tätigt, nämlich einem Hausbau, will wohl überlegt sein, ob man ihn finanziert bekommt.

Auch im Kulmbacher Land führen Bauträger und Banken aktuell Gespräche mit Häuslebauern über  weniger exklusive Ausstattung von Neubauten oder auch Kreditrahmen, die man möglicherweise anheben kann.