Maximale Förderung für die Ortsumgehung von Modschiedel: Verkehrsministerium übernimmt drei Millionen Euro der Baukosten

Die Ortsumgehung von Modschiedel wird die Lebensqualität erheblich verbessern und die Verkehrssicherheit erhöhen. Das hat der Lichtenfelser Landrat Christian Meißner bei einem Ortstermin mit der Kulmbach-Lichtenfelser Bundestagsabgeordneten Emmi Zeulner deutlich gemacht. Für den Bau der Ortsumgehung darf sich der Landkreis Lichtenfels jetzt auch über eine maximale Förderung durch den Freistaat Bayern freuen. Das Verkehrsministerium wird fast drei Millionen Euro der Baukosten übernehmen. Die rund 1,5 Kilometer lange Ortsumgehung befindet sich bereits seit Mai im Umbau. Sie soll die Ortschaft Modschiedel und zusammen mit der Ortsumgehung Weismain das gesamte Kleinziegenfelder Tal vom Durchgangs- und Schwerlastverkehr entlasten. Insgesamt belaufen sich die Baukosten für die Ortsumgehung für Modschiedel auf rund 5,7 Millionen Euro.