© Soeren Stache

MBC hält bei 66:85-Niederlage in München lange mit

München (dpa) – Die Basketballer von Syntainics MBC haben den Siegeszug des FC Bayern München nicht stoppen können. Die Weißenfelser verloren am Dienstagabend ihr Bundesliga-Gastspiel beim Titelanwärter mit 66:85 (32:38), boten aber zumindest 30 Minuten eine überzeugende Vorstellung. Während die Bayern durch ihren siebten Erfolg in Serie auf den zweiten Platz kletterten, kassierten die Mitteldeutschen ihre vierte Niederlage in Folge. Trotzdem haben die Weißenfelser weiterhin sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.

Den größten Anteil am Münchner Erfolg hatten Dennis Jerome Seeley (19), Nick Weiler-Babb (17) und Jalen Reynolds (14). Für den MBC erzielten Quinton Hooker (20), Michal Michalak (13) und Roko Rogic (10) die meisten Punkte.

Die Gäste ließen sich auch durch ihren Fehlstart (13:28/14.) nicht aus der Ruhe bringen und boten dem Favoriten lange Zeit Paroli. In der 28. Minute lag der Außenseiter sogar mit 53:50 vorn. Doch im letzten Viertel machten die Hausherren ernst und entschieden die Partie binnen drei Minuten mit einem 14:0-Lauf von 61:57 (32.) auf 75:57 zu ihren Gunsten. Die Gäste brachen in den letzten zehn Minuten (11:26) ein.

© dpa-infocom, dpa:210323-99-943605/2