Grundsteinlegung am „Haus Immanuel“

Drei Gläser Wodka zum Frühstück, ein paar Flaschen Bier zum Mittagessen und abends noch eine Flasche Wein vor dem Fernseher. Was für die meisten von uns unvorstellbar klingt, ist für Alkoholiker der ganz normale Tagesablauf.

In Hutschdorf bei Thurnau finden suchtkranke Frauen einen sicheren Hafen – im „Haus Immanuel“, wo gerade die Bauarbeiten für den Erweiterungsbau voll im Gange sind.