© Jens Büttner

Medikamenten-Fahrer verunglückt: Polizei bringt Arznei

Kronach (dpa/lby) – Ein 70 Jahre alter Autofahrer, der lebensnotwendige Medikamente für einen Patienten in Thüringen transportierte, ist am Donnerstag in der Nähe von Kronach verunglückt. Er sei mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Fahrzeug eines 78-Jährigen zusammengestoßen, teilte die Polizei mit. Beide Fahrer seien schwer verletzt worden und würden im Krankenhaus behandelt.

Der 70-Jährige musste nach dem Frontalzusammenstoß von der Feuerwehr aus dem Wrack seines Wagens befreit werden. Die Medikamente wurden den Angaben zufolge von der Thüringer Polizei abgeholt und rechtzeitig zu dem Patienten gebracht. Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf 70.000 Euro. Die Bundesstraße zwischen Kronach und Gundelsdorf war stundenlang gesperrt.

© dpa-infocom, dpa:211104-99-870448/2