Mehr Übernachtungen im Obermain Jura: NGG freut sich über Zahlen, warnt aber vor Fachkräftemangel

670.000 Gäste-Übernachtungen hat es im letzten Jahr im Obermain-Jura, also vor allem im Lichtenfelser Land, gegeben. Das bedeutet ein Plus von 1,1 Prozent. Die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten, NGG, freut sich über den Trend, warnt aber gleichzeitig. Die NGG spricht von einer starken Bilanz, die jedoch nur mit dem starken Engagement der Beschäftigten möglich sei. Genau da mache sich aber der Fachkräftemangel bemerkbar, so die Gewerkschaft. Die Branche habe ein Image-Problem, was vor allem an den immer extremeren Arbeitszeiten liege. Statt längere Arbeitszeiten zu fordern, sollten Hoteliers und Gastronomen die Branche attraktiver machen, so die NGG abschließend. Wenn das Personal Spaß an der Arbeit habe, kämen auch die Gäste gerne wieder.