Meisterschüler der HWK Oberfranken ausgezeichnet: coronabedingt gab es eine Meistergala im Fernsehen

Über 370 Nachwuchshandwerker haben dieses Jahr eine Meisterschule an der Handwerkskammer für Oberfranken absolviert und auch die Meisterprüfung erfolgreich abgelegt. Um ihre Leistung trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie zu würdigen, hat die HWK erstmals eine Meistergala für das Fernsehen produziert – normalerweise hat es immer eine Meisterfeier mit mehr als 1.000 geladenen Gästen gegeben. Die Qualifizierung zum Handwerksmeister sei ein so großer und wichtiger Schritt, dass man die Meisterschulabsolventen keineswegs ohne entsprechende Würdigung aus den Schulen entlassen wollte, sagt die HWK.

Ausgestrahlt wurde die Meistergala am vergangenen Samstag. Stellvertretend für alle wurde da an sechs frisch gebackene Handwerksmeister der Meisterbrief überreicht. Die meisten Absolventen der 19 Meisterschulen in Oberfranken hatte das Friseurhandwerk.