Metzgerei Lauterbach schließt Ende des Monats: Nötige Investitionen nicht zu stemmen

Für viele Kulmbacher kommt das überraschend und auch bei uns fragen Hörer nach, was ist los bei der Metzgerei Lauterbach in Kulmbach am Marktplatz, stimmt das, dass die zumachen?

Wir haben nachgefragt bei Chefin Ursula Lauterbach. Dass im Moment geschlossen ist, liegt nach ihren Worten an Auflagen der Gewerbeaufsicht. Es gebe Auflagen, die man sofort hätte umsetzen müssen, die habe man weder technisch noch finanziell stemmen können. Eine Viertel Million Euro, so Ursula Lauterbach, hätte sie in die Ausstattung ihrer Metzgerei investieren müssen, das sei nicht zu finanzieren gewesen, hinzu kommen die Einbußen durch Corona.

Ein weiterer Aspekt ist der Fachkräftemangel in der Metzgerei, den man genauso stark spüre wie in anderen Handwerksbranchen. Auf der Suche nach einem Nachfolger im Betrieb habe sie sogar bundesweit inseriert so Ursula Lauterbach.

Morgen öffnet die Metzgerei wieder, hat sie uns versichert, nur, um dann Ende des Monats für immer zu schließen. Leid tut es Ursula Lauterbach um ihre Mitarbeiter, ein Superteam von 40 Leuten, hat sie unserem Sender gegenüber erklärt. Der schwache Trost, gesucht werden Metzger und Metzgereiverkäuferinnen auf dem Arbeitsmarkt fast immer.