Metzgerei Lauterbach verkauft: Kulmbacher Börsenunternehmer Bernd Förtsch ist der neue Besitzer

Die Gerüchte gab es schon länger, jetzt sind sie bestätigt. Der Kulmbacher Börsenunternehmer Bernd Förtsch hat die mittlerweile geschlossene Metzgerei Lauterbach in Kulmbach gekauft. Das hat ein Sprecher der Börsenmedien AG inzwischen bestätigt. 

Und mehr noch, jetzt geht der ansonsten eher weniger in der Öffentlichkeit stehende Kulmbacher Unternehmer in die Offensive. Die Bayerische Rundschau zitiert Unternehmenssprecher Sebastian Grebe, man sei völlig offen für Vorschläge, was mit dem prägenden Haus am Marktplatz in Kulmbach geschehen solle. Für Ideen und Vorschläge gibt es sogar eine Telefonnummer, unter der man sich melden kann (KU 9051217).

Metzgereichefin Ursula Lauterbach hatte auf einen Investor gehofft, nachdem man keinen Nachfolger für das Geschäft gefunden hatte und größere Erneuerungen angestanden hätten. Ende Juni ist die traditionsreiche Kulmbacher Metzgerei geschlossen worden.

Börsenmedien AG-Chef Bernd Förtsch ist bekannt für seine Heimatliebe und hat in den letzten Jahren bereits einige heimische Betriebe gekauft: einen Hotelgasthof, eine Brauerei und auch die Humml-Manufaktur in Rödental bei Coburg.