Michelin bringt Bewegung ins Leben

Reisebeschränkungen, stornierte Urlaube und Krise in der Gastronomie – Michelin möchte ein positives Zeichen in Zeiten von Corona setzen und startet eine groß angelegte Kampagne: „Motion for life“.

Mobilitätsanbieter der Zukunft

Michelin sieht sich als „Mobilitätsanbieter der Zukunft“. Florian Flaig von Michelin erklärt:Mobilität und die Bewegungsfreiheit der Menschen unterstützen, das ist das, was wir mit sicheren und nachhaltigen Angeboten hier bei Michelin machen wollen. Das machen wir seit 120 Jahren. Heute ist es wichtiger denn je, dass wir das mit nachhaltigen und sicheren Lösungen machen und ich glaube, da können wir einen guten Beitrag leisten.“

Motion for life

„Motion for life“ lautet das Motto, mit dem Michelin nun in die Offensive geht. Die neue Kampagne demonstriert Michelins technologische Fortschritte – fürs tägliche Leben, im Straßenverkehr und auf Reisen. „Wir alle lieben es, in Bewegung zu sein. Egal, ob es um eine Autofahrt geht, oder ob die Bewegung am Ende zu Restaurantbesuch führt. Aber gerade diese Branchen, Autos wie Restaurants wurden von Covid hart getroffen“, erzählt Florian Flaig. „Deshalb starten wir eine groß angelegte Kampagne zum Thema Mobilität bei Michelin. Und damit wollen wir nicht nur die Marke bewerben, sondern einen wirtschaftlichen Impuls geben und alle unterstützen, die in Bewegung sind.“

„Motion for life“ soll also auch eine Art Startschuss sein – für einen neuen Aufschwung in Deutschland.

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit der Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA

Weiterführende Informationen

finden Sie unter http://www.michelin.de