© Lino Mirgeler

Mit 14 auf großer Tour: Jugendlicher will mit Opas Auto bis Ingolstadt

Ein besonderes Früchtchen hat die Polizei letzte Nacht bei Bayreuth auf der Autobahn gestoppt. Einen 14-Jährigen, der eigentlich die Ferien bei seinem Opa bei Leipzig verbringen sollte. Stattdessen hat er sich gestern das Auto des Opas geschnappt, zwei Nummernschilder geklaut, an den Pkw geschraubt und sich mit dem Auto auf den Weg nach Süden gemacht, er wollte einen Freund in Ingolstadt besuchen.

Verkehrspolizisten ist der Jugendliche am Steuer des Opel Corsa letzte Nacht bei Hof aufgefallen. Statt anzuhalten hat der 14-Jährige Gas gegeben und ist mit 170 km/h davon gebraust.

Mit mehreren Streifen hat die Polizei den rasenden Opel dann bei Bayreuth-Süd angehalten. Der 14-jährige Fahrer bekommt mehrere Anzeigen und musste bei der Polizei warten, bis seine völlig verdutzte Mutter ihn abholen kam. Die dachte, ihr Sohn sei noch brav beim Opa.