Ein Fahrzeug der bayerischen Polizei fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt., © Peter Kneffel/dpa/Symbolbild

Mit Schreckschusswaffe in der Vorlesung: 18-Jähriger aus Kronach sorgt in München für Aufsehen

Ein Student aus dem Landkreis Kronach hat in München für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Dort war ein Notruf eingegangen, dass ein Mann in einer Vorlesung an der Ludwig-Maximilians-Universität eine Schusswaffe bei sich trage. Der 18-Jährige wurde festgenommen, dann gab die Polizei Entwarnung. In einer Pressemitteilung gaben die Ermittler bekannt, dass es sich um eine Schreckschusswaffe handelte und dass er diese als Besitzer eines Kleinen Waffenscheins auch mitführen dürfe. Bedroht hatte der 18-Jährige damit laut Polizei niemanden und es hatte auch keine Gefahr für die Öffentlichkeit oder andere Besucher der Vorlesung bestanden. Bei dem Studenten soll es sich um den Sohn eines Kronacher Politikers handeln.

(Symbolbild)