Mordprozess Innstraße: heute siebter Verhandlungstag

Im Mordprozess Innstraße, bei dem es um den gewaltsamen Tod eines Rentners am Roten Hügel in Bayreuth geht, wird heute zum siebten Mal verhandelt. Die Kriminalkommissarin soll aussagen, die den Fall vor gut einem Jahr mit einer Sonderkommission versucht hat aufzuklären. Sie soll berichten, was letztendlich zur Festnahme der beiden Angeklagten geführt hat. Immerhin seien kurz vor Ostern letzten Jahres am Tatort rund 1.000 Spuren gesichert worden, heißt es, und es soll fast 700 Vernehmungen gegeben haben.
Einer der Angeklagten hat mittlerweile zugegeben, im Haus gewesen zu sein. Zum Tod des Rentners weiß er aber angeblich nichts. Der andere Angeklagte schweigt nach wie vor.