Morgen Mittag kommt die Osterreisewelle: Bis dahin soll die Baustelle Lanzendorfer Berg je zwei breiterer Fahrspuren haben

Die Autobahnmeisterei Bayreuth hat Wort gehalten. Noch vor Ostern soll das Nadelöhr Baustelle an der Lanzendorfer Brücke ein bisschen weiter gemacht werden. Zwei breitere Fahrspuren in jede Fahrtrichtung richtet die Autobahnmeisterei seit Montag Nacht dort ein. Hintergrund ist, dass immer mehr Kleintransporter die schmalen Baustellenfahrspuren nutzen und es dann zu Unfällen kommt.

Bisher sind die Schilder und die Fahrbahnmarkierungen entfernt worden, heute Abend beginnt dann die heiße Phase des Umbaus, dann werden die beiden Baustellen-Fahrspuren in beiden Richtungen verbreitert, da brauchen die Autofahrer aber erst nochmal Geduld.

Thomas Pfeifer, Chef der Autobahndirektion in Bayreuth kündigt an ,der eigentliche Umbau werde kommende Nacht laufen. ab 22 Uhr werden die A 9 in Richtung Nürnberg dann für vier Stunden komplett gesperrt.

Ton: Pfeifer Nacht zum Donnerstag

Morgen soll alles fertig sein. Der Grund: Die Autobahnmeisterei rechnet damit, dass morgen Mittag die Osterreisewelle über die A 9 rollt und dann will sie die breiteren Fahrstreifen zur Verfügung haben.