Motorrad-Sternfahrt 2019: Darauf können Besucher sich freuen

Letztes Jahr hat die Motorrad-Sternfahrt mit 40.000 Besuchern einen Besucherrekord aufgestellt. Unter dem Motto Ankommen statt Umkommen werden auch dieses Jahr wieder zahlreiche Besucher aus Nah und Fern erwartet. Heute haben Stadt, Brauerei und Polizei eine Pressekonferenz zu dem bevorstehenden Event am 27. und 28. April gegeben. Klar wurde, es gibt viele neue Attraktionen wie riesige sogenannte Gulliver-Autos, eine Elektro-Bike-Präsentation und zahlreiche Food- und Showtrucks. Und am Sonntag um 12 Uhr natürlich der Motorradkorso mit 3.000 Teilnehmern. Der wird übrigens trotz der Baustelle Klostergasse reibungslos durch Kulmbach fahren können, so Oberbürgermeister Henry Schramm.

In erster Linie ist die Motorrad-Sternfahrt ein Präventionsevent der Polizei, um die Motorradfahrer für die neue Saison vorzubereiten. Dazu wird es eine Sicherheitsmesse und eine Unfallsimulation geben – und, ganz neu, eine VR-Brille, bei der die Brillenträger Gefahrensituationen im Straßenverkehr erkennen müssen. Die Polizei appelliert an alle Motorradfahrer sich mit Fahrtrainings fit zu machen und die eigene Maschine und Ausrüstung auf Herz und Nieren zu prüfen. Denn in Oberfranken sei jeder fünfte Unfalltote ein Zweiradfahrer, so Polizeipräsident Alfons Schieder heute.