Nach Bus gefragt und Schläge ausgeteilt: Kronacher Polizei sucht Rüpelpärchen

Zuerst nach dem Bus gefragt und dann Schläge ausgeteilt –  was genau zwischen einem 43-jährigen Mann und einem Pärchen in Kronach Samstag Nacht passiert ist, muss die Polizei jetzt herausfinden. Wie die Polizei mitteilt, haben ein Mann und eine Frau den 43-jährigen zuerst nach der nächsten Busverbindung gefragt. Anscheinend hat ihnen seine Antwort nicht gefallen. Denn dann sprühten sie ihm Pfefferspray ins Gesicht und schlugen ihn gegen den Kopf, noch als er am Boden lag. Eine Passantin, die ihm zu Hilfe eilte, wurde ebenfalls zu Boden gestoßen und leicht verletzt. Die beiden Rüpel konnten unerkannt flüchten, – und ließen auch noch die Brille und den Pullover des 43-Jährigen mitgehen. Jetzt sucht die Kronacher Polizei nach den Schlägern und bittet um Hinweise.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: der Mann trug eine Bauchtasche über der Schulter, hatte einen Dreitagebart und trug Flipflops. Die Frau war korpulent, etwa 20 Jahre alt, 170 cm groß und hatte schulterlanges braunes Haar.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Kronach.