© Klaus-Dietmar Gabbert

Nach Corona-Zwangspause: „Fridays for Future“ geht auch in Kulmbach wieder auf die Straße

Nach über einem halben Jahr Zwangspause geht „Fridays for Future“ auch in Kulmbach wieder auf die Straße. Die hiesigen Aktivisten beteiligen sich heute am weltweiten Klimastreik. Ab 15 Uhr treffen sie sich vor der Dr.-Stammberger-Halle. Dabei gelten für alle Teilnehmer die aktuellen Corona-Regeln, also vor allem Maske und Abstand. Mit dem heutigen Streik will „Fridays for Future“ vor allem darauf aufmerksam machen, dass der Klimawandel trotz Corona noch allgegenwärtig ist. Außerdem drängen sie darauf, dass der Wiederaufbau der Wirtschaft nach der Pandemie auch unter klimatischen Gesichtspunkten passiert. Das machen die Kulmbacher Organisatoren vorab im Radio Plassenburg-Gespräch deutlich. Bei der Veranstaltung in Kulmbach wird es ein offenes Mikrofon geben. Hetze und politische Statements mit Blick auf die Bundestagswahl 2021 hätten dort aber keinen Platz, so die hiesigen Veranstalter.