© Lino Mirgeler

Nach dem tödlichen Messerangriff in Hof: Mutmaßlicher Täter ist der Staatsanwaltschaft bekannt

Nach dem tödlichen Messerangriff in Hof ist  bekannt geworden, dass der mutmaßliche Täter wohl nur Wochen zuvor in einen ähnlichen Vorfall verwickelt war. Laut der Staatsanwaltschaft Zwickau läuft gegen den Mann bereits ein Ermittlungsverfahren. Der 43-Jährige soll in Reichenbach auf einen Nachbarn mehrfach eingestochen haben, der musste ins Krankenhaus. Dass es keine Untersuchungshaft für den Messerstecher gab, erklärt die Staatsanwaltschaft damit, dass keine Fluchtgefahr bestanden habe ,der Täter zu dem Zeitpunkt kein Wiederholungstäter und die Verletzungen des Nachbarn nicht lebensgefährlich gewesen seien. Der 43-Jährige hat in der Nacht zum Montag am Bahnhof in Hof einen Busfahrer grundlos niedergestochen und getötet.