Nach der Schließung im Juni: In der ehemaligen Metzgerei Lauterbach kehrt wieder Leben ein

In die ehemalige Metzgerei Lauterbach in Kulmbach kehrt wieder Leben ein. Seit Anfang Juni ist sie geschlossen, der Kulmbacher Unternehmer Bernd Förtsch hat die Immobilie gekauft, jetzt soll zumindest der Metzgerei-Imbiss wieder öffnen. Wie die Frankenpost heute berichtet, soll es dort ab kommender Woche wieder einen Mittagstisch geben. Man wolle am Marktplatz etwas bieten, wird Sebastian Grebe, der Unternehmenssprecher des Börsen Medien Verlags zitiert. Was endgültig aus dem Gebäude wird und ob es in Zukunft wieder als Metzgerei genutzt werden soll oder kann, steht noch nicht fest. Da wolle man sich auch Zeit lassen, heißt es.

Derweil gehen auch die Sanierung und der Umbau des Hotels „Weißes Ross“ am Marktplatz weiter. Coronabedingt langsamer als geplant. Die Bar, die dort entstehen soll, könnte noch in diesem Jahr öffnen, das Restaurant werde wohl erst nächstes Jahr fertig, heißt es.