© Karl-Josef Hildenbrand

Nach einer Woche mit sinkenden Zahlen: Kulmbacher Inzidenzwert macht wieder Satz nach oben

Nach einer Woche, in der die Neuinfiziertenzahlen im Kulmbacher Land kontinuierlich leicht gesunken sind, haben die Werte am Donnerstag wieder einen Satz nach oben gemacht. 53 neue Corona-Fälle wurden dem Kulmbacher Gesundheitsamt gemeldet. Damit sind aktuell 345 Menschen nachweislich infiziert, 203 von ihnen wurden in der letzten Woche positiv getestet. Das ergibt einen Inzidenzwert an Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche macht von 253 am Mittwoch auf 283,7 am Donnerstag wieder einen Sprung nach oben. Mit 130 entfallen die meisten Fälle nach wie vor auf das Kulmbacher Stadtgebiet. Dahinter folgen Kasendorf und Mainleus mit je 29 aktiven Fällen. Eine Übersicht über die Verteilung der Fälle auf die Kulmbacher Kommunen finden Sie hier: